life was so easy: Wege ins Exil • Ensemble TRIS

Konzerte | Donnerstag, 10. Oktober 2019 | 19.30 Uhr | Schönberg-Haus in Mödling


Veranstaltungsort: Schönberg-Haus in Mödling, Bernhardgasse 6

Ensemble TRIStris400
     Jörg Wachsenegger Klarinette
     Gerhard Waiz Violoncello
     Holger Busch Klavier

Alexander WAGENDRISTEL life was so easy (UA)
Erich ZEISL Shepherd’s Melody für Klarinette und Klavier
Robert STARER Trio
Ernst TOCH Sonate op. 50 für Violoncello und Klavier
Joachim STUTSCHEWSKY Hassidic Fantasy

Karten € 14
Zur Onlinereservierung

»life was so easy« überschrieb Schönberg seine Skizzen zum Beginn seines Klavierkonzerts. Der Klang des Wiener Walzers, aber auch die nostalgischen Intermezzi Johannes Brahms’ kommen beim Hören in den Sinn. Alexander Wagendristel nahm diese Melodie zum Ausgangspunkt einer Meditation über Exil und den Verlust von Heimat – damals wie heute. Sein Stück bildet das Zentrum dieses Konzerts mit Komponisten, die sich und ihr Schaffen in der Fremde neu erfinden mussten.
Schönberg wrote “life was so easy” at the top of his sketches for the beginning of his piano concerto – the music is reminiscent of the Viennese waltz and also Johannes Brahms’s nostalgic Intermezzi. This melody has been taken by Alexander Wagendristel as the source for a meditation on exile and loss of the homeland – valid then as now. His composition is at the center of this recital of works by composers who were forced to reinvent themselves and their creative work in a foreign land.

Kooperation Arnold Schönberg Center und Stadtgemeinde Mödling
Mit Unterstützung von Land Niederösterreich

Foto:© Maria Frodl (Ensemble TRIS)

 
Mittels Klick auf »Absenden« akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

 
 

Diese Website verwendet Cookies, um eine optimale und vollständige Nutzung der Inhalte zu ermöglichen. 
>> Informationen über Cookies und Datenschutz